Aktuelles

Die neue Kunstausstellung lädt zum Träumen ein

Im Kunstunterricht haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b einen Dschungel mit Linien gezeichnet, während die Klasse 6b ihre Traumschlösser dargestellt hat. Die Klassen 7a, 7b, 7c und 7d haben durch Perspektive mit zwei Fluchtpunkten ihre Traumhäuser gezeichnet. Das Geldscheindesign war ein interessantes Thema für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b. Die Klasse 9d hat die Kratztechnik erlernt und schöne Blumenvasen gekratzt.

Mehr »

Ergebnisse Juniorwahl Schulzentrum Neureut

Ergebnisse Juniorwahl bundesweit

Ergebnisse Juniorwahl bundesweit
einzelne Parteien

Ergebnisse Juniorwahl Schulzentrum Neureut

Ergebnisse Juniorwahl Schulzentrum Neureut
einzelne Parteien

Hänselkrötel und Runkelpunzel verlaufen sich im Universum

Wir, die Klasse 5a, waren im Theater. Das Stück hieß ‚Hänselkrötel und Runkelpunzel verlaufen sich im Universum‘ und wurde vom jungen Staatstheater Karlsruhe in der ‚Insel‘ aufgeführt. In dem Stück geht es um Runkelpunzel und Hänselkrötel, die sich im tiefen dunklen Wald verlaufen. Runkelpunzel besitzt nichts außer einer großen verschlossenen Kiste. Die beiden Kinder wollen sie öffnen, doch die Kiste geht nicht auf.

Mehr »

„Die Europawahl kompakt“ Workshop zur Europawahl

„Wer ist eigentlich Ursula von der Leyen? Was ist der Unterschied zwischen dem Europäischen Rat und dem Rat der Europäischen Union?“ Haben Sie sich das auch schon mal gefragt? Wir, die Klasse 10c mit Frau Nagel und Frau Pfeiffer, hatten das Glück an einem Workshop zu genau diesen Fragen teilnehmen zu dürfen, um generell mehr über die EU und die kommenden Wahlen zu lernen. Stattgefunden hat der Workshop im evangelischen Gemeindehaus in Kirchfeld. Amira Sanli und Jonas Dreher von der LpB, der Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg, haben uns zunächst begrüßt und mit dem Thema bekannt gemacht. Auch haben sie uns gezeigt, welchen Einfluss die EU eigentlich auf unser Leben hat.

Mehr »

Gemeinsame Mahlzeit zum Sederabend: „In allen anderen Nächten ...“

„... essen wir alle Arten von Kräutern – in dieser Nacht nur Bitterkraut?“, so fragte der jüngste Schüler in der evangelische Religionsklasse 5ab. Damit er gut gehört und gesehen werden konnte, stand er auf dem Tisch. Der Älteste der Klasse antwortete: „Der bittere Geschmack der Kräuter erinnert daran, wie bitter und schwer das Leben für die Israelitinnen und Israeliten in der Sklaverei in Ägypten war.“ Mit einem Ritual von Frage und Antwort feiern Juden und Jüdinnen auch heutzutage weltweit den ersten Abend des Passahfestes, den Sederabend.

Mehr »

UmS: Wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit durch Digitalisierung?

Logo von Uni macht Schule

„Digitalisierung: Wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit in Krisenzeiten“ heißt der nächste Vortrag in der Reihe „Uni macht Schule“, der am Dienstag, 18. Juni, um 18 Uhr im Studiensaal des Gymnasiums Neureut stattfindet. Referentin ist die Volkswirtin Professor Dr. Irene Bertschek. Wie kann die Digitalisierung dazu beitragen, die Resilienz, also die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen in Deutschland zu stärken? Kann die Digitalisierung von Geschäftsprozessen Unternehmen in Krisenzeiten robuster machen? Diese und viele andere Fragen aus dem Bereich der digitalen Ökonomie wird Professor Bertschek in ihrem Vortrag beantworten.

Mehr »

Zwischen Altem und Neuem – eine Exkursion zur Völklinger Hütte

„Ein Ort, an dem sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft begegnen.“
Die gesamte Jahrgangsstufe 1, begleitet von Herrn Dolch, Frau Bub, Frau Pfeiffer und Frau Nagel, hatte die Möglichkeit, eine solchen Ort zu besuchen. Die Völklinger Hütte ist ein 1873 entstandenes Eisenwerk im Saarland. Sie wurde als weltweit einzig vollständig erhaltenes Eisenwerk aus der Hochindustrialisierung 1994 auf die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Mehr »

Sozialtage der 5. Klassen in Herrenwies

Gemeinsam trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a an der Haltestelle Bärenweg, um zu den ‚Sozialtagen‘ der 5. Klassen nach Herrenwies aufzubrechen. Wir fuhren mit der Straßenbahn zum Hauptbahnhof und von dort mit dem Zug nach Bühl. In Bühl nahmen wir den Bus, um über Bühlertal nach Sand zu fahren. Doch wir waren immer noch nicht angekommen, denn von Sand aus wanderten wir mit Sack und Pack noch ca. 20 Minuten über Waldwege zur Jugendherberge.

Mehr »

Karlsruhe -Verdun - eine Reise in beide Richtungen

Wie jedes Jahr zu Beginn der Adventszeit war es wieder soweit: Die Schüler unserer Partnerschule aus Verdun besuchten uns eine Woche lang in Neureut. Nach der Ankunft der Franzosen startete das abwechslungsreiche Programm mit der Begrüßung durch die Schulleitung, bevor wir nachmittags Zeit zum ersten Kennenlernen hatten. Am nächsten Tag nahmen unsere Austauschpartner am Unterricht teil, bevor wir einer Einladung der Stadt Karlsruhe ins Rathaus zu Herrn Bürgermeister Lenz folgten. Dort sahen wir einen Film über Karlsruhe und anschließend erkundeten wir gemeinsam die vorweihnachtliche Stadt.

Mehr »

Wir wünschen einen frohen Vater- und Muttertag

Zum Anlass des diesjährigen Vater- und Muttertags haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b im Kunstunterricht eine kleine Überraschung für ihre Eltern vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler haben Blumen aus farbigem Papier gebastelt. Damit möchten die Kinder nicht nur ihren Vätern und Müttern zu diesem besonderen Tag gratulieren, sondern sich auch bei allen Eltern dieser Welt für die Liebe und Fürsorge bedanken. (kc)

Die 9c „völlig verstrahlt“ am KIT

Die Klasse 9c unternahm im Rahmen des Physikunterrichts gemeinsam mit Herrn Bücheler eine Exkursion zum Thema „Strahlenschutz“ ans KIT-Nord. Zu Beginn unseres Besuchs hielt ein Mitarbeiter einen spannenden Vortrag über ionisierende Strahlung und wie man sich vor dieser schützen kann. Dabei konnte unsere Klasse ihr im Unterricht erlerntes Wissen mit einbringen, aber auch einiges dazulernen.
Nach einer kurzen Pause erhielten wir die Gelegenheit, Versuche zum Thema „Schutz vor ionisierender Strahlung“ durchzuführen.

Mehr »

„Frieden gewinnt“ - Gedenken im Schulzentrum Neureut

Zu einer besonderen Friedensveranstaltung kamen am 8. Mai die SchülerInnen und Lehrkräfte des Schulzentrums Neureut auf dem Schulhof zusammen. Angeregt von Klassen, die anfragten, ob wir eine Aktion zum 2. Jahrestag des Krieges in der Ukraine machen könnten, hatten die Fachschaften Religion beider Schulen unter dem Motto „Frieden gewinnt“ eingeladen. Es wurde besprochen, dass nicht nur an die Kriege in der Ukraine und in Gaza gedacht werden sollte, sondern auch an die Opfer und Toten aller anderen.

Mehr »

Frühlingskonzert: Musikalische Reise durch vier Kontinente

Für das Publikum ist ein Konzert ein Hörgenuss. Für die Vortragenden aber, für die Musikerinnen und Musiker, die Sängerinnen und Sänger ist es noch viel mehr. Es ist Teamarbeit und Konzentration, es fördert die Gemeinschaft und macht dennoch deutlich, wie wichtig jeder Einzelne für das Gesamtwerk ist. Und nicht zuletzt macht ein Konzert stolz, wenn das Publikum seine Begeisterung schließlich in stehenden Ovationen ausdrückt.
So wunderbar zu sehen war das am Donnerstagabend vor den Pfingstferien beim Frühlingskonzert des Gymnasium Neureut in der Nordkirche.

Mehr »

Tenniserfolge bei „Jugend trainiert für Olympia“

Wir als Gymnasium Neureut haben dieses Jahr an „ Jugend trainiert für Olympia“ in der Kategorie „Tennis“ teilgenommen. Mit einem Team aus Jungs der Altersklassen 2009 und aufwärts sind wir in der ersten Runde gegen die Merkurakademie angetreten und haben diese souverän mit 5:1 gewonnen. Unser nächster Gegner wird das Markgrafen Gymnasium aus Durlach sein. Es bleibt spannend!

Gymnasium Neureut ist schnellste Schule bei der Badischen Meile

Auch in diesem Jahr ging das Gymnasium Neureut wieder mit einem großen Team an den Start der Badischen Meile Karlsruhe. Die Traditionsveranstaltung mit Ziel im Carl-Kaufmann-Stadion zieht jedes Jahr viele Läuferinnen und Läufer aus dem Umkreis von Karlsruhe an und war dieses Jahr bereits einige Tage vor dem Start komplett ausgebucht.

Mehr »

Mit wenig viel erreichen

Dass man auch mit wenig viel umsetzen und erreichen kann, hat heute der BK-Kurs der Jahrgangsstufe 1 mit Frau Herff gezeigt: Mit nur einem Stapel Altpapier aus dem Kopierraum und wenigen eigenen Utensilien der Schülerinnen und Schüler entstanden in einer Stunde zahlreiche Schülerarbeiten im Rahmen der Friedensaktion des Schulzentrums Neureut.
„Da wir nicht auf eine Fülle von Material zugreifen konnten, mussten wir überlegen, welche Möglichkeiten wir mit dem uns zur Verfügung stehenden Material haben“.

Mehr »

Dreck-weg-Wochen: Aktiv im gelebten Umweltschutz

Schon seit vielen Jahren und immer noch mit viel Enthusiasmus und Engagement dabei – so könnte man die fast schon altbewährte Tradition beschreiben, mit denen die teilnehmenden Klassen des Gymnasiums Neureut sich jedes Jahr wieder an den Dreck-weg-Wochen der Stadt Karlsruhe beteiligen. In diesem Jahr haben sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 5c, 5d, 6a, 6b, 6e, 10a und 10c in den Dienst der guten Sache und der sauberen Umwelt gestellt.

Mehr »

Wir machen mit: Schulwettbewerb „Jüdisches Leben“

„Jüdisches Leben in Deutschland – eine Quelle der Vielfalt“ heißt der Wettbewerb, den die Polizei Baden-Württemberg gemeinsam mit der Task Force gegen Hass und Hetze sowie weiteren Partnern, darunter das Projekt „Meet a Jew“, ins Leben gerufen hat. Unterstützt wird das Vorhaben durch den Europa-Park, SCORA, das Kultusministerium und das Staatsministerium. Mit dem Wettbewerb sollen die Begegnung und die Auseinandersetzung mit dem jüdischen Leben in Deutschland gefördert werden. Das Ziel ist, das kulturelle Verständnis über jüdisches Leben zu vertiefen und die Resilienz der Schülerinnen und Schüler gegen Vorurteile zu stärken.

Mehr »

Herzliche Einladung zum Frühlingskonzert

Zu einem Frühlingskonzert mit einem bunten Repertoire lädt das Gymnasium Neureut am Donnerstag, 16. Mai, um 18.30 Uhr in die Nordkirche Neureut ein. Mit von der Partie ist die Band der Schule, der Unterstufenchor sowie der Chor des Kollegiums. Die Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. So kommen Lieder aus unterschiedlichen Nationen – beispielsweise aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Nigeria und USA – sowie verschiedener Genres – Pop, Rock, Jazz, Klassik, Filmmusik und Folklore zur Aufführung
„Die Idee ist es, den musikalischen Aktivitäten an der Schule eine Bühne und ein gemeinsames Ziel zu geben“, so Musiklehrerin Myrto Zarzalis, die das Konzert zusammen mit Anja Eckert und der gesamten Musikfachschaft organisiert. „Auch soll das Schulleben durch klassenübergreifende Projekte bereichert werden“. Das Konzert fördere enorm die Motivation und den Zusammenhalt, so Zarzalis. So seien alle zusammen zu Probetagen auf die Aschenhütte nach Herrenalb gefahren.
Als Zuhörerinnen und Zuhörer herzlich eingeladen ist nicht nur die gesamte Schulgemeinschaft des Gymnasiums Neureut, sondern auch Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei, über Spenden aber würde sich die Musikfachschaft sehr freuen. (mh)

Philosophiekurs: Ausstellung zum modernen Menschenbild

Nach dem Besuch der Ausstellung „Renaissance 3.0.“ im ZKM, in der die modernen Naturwissenschaften und die Künstliche Intelligenz die Kunstwerke der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler beeinflusst hatten, sollten die Schülerinnen und Schüler des Philosophie-Kurses der J1 die Kenntnisse, die sie im Unterricht über das moderne Menschenbild erarbeitet hatten, in eine „gestaltete Kiste“ einfließen zu lassen.

Mehr »

BNT-Praktikum in Klasse 5: Bunte Vielfalt mit Praxisnähe

Nach längerem Überreden von Frau Greif haben die Mädchen Handcreme hergestellt. Da dies normalerweise erst die Zehntklässler BNmachen, haben alle Schülerinnen zusammen mit Frau Greif am Lehrerpult die Cremes aus einer heißen Fettphase, die unter anderem aus Mandelöl und einer wässrigen Phase mit unterschiedlichen Wirkstoffen besteht, zusammengerührt. Alle notwendigen Bestandteile wurden davor sorgfältig abgewogen. Das Gruppenfoto der Mädchengruppe zeigt die fertigen Cremedosen, die auch noch schön verziert wurden.

Mehr »

Baumpflanzaktion

2024 haben wir als Umweltschule im Rahmen der Aktion "klimaneutrale Schule der Stadt Karlsruhe" an der Baumpflanzaktion teilgenommen. Wir, Vincent Denecken (Umweltschulsprecher) und Isaac Danneau (Teilnehmer der Öko-AG), repräsentierten unsere Schule vor Ort. Wir haben uns tatkräftig eingesetzt und insgesamt mit weiteren Teilnehmenden städtischen Schulen und zwei Förstern ca. 300 Bäume in Oberreut gepflanzt. Mit den gepflanzten Bäumen wurde der Wald auch ein Stück zukunftssicherer gemacht, da diese neue Sorten resistenter gegen Hitze und Dürre sind und sich so in der durch den Klimawandel erwärmenden Umwelt in Zukunft besser durchsetzen können.
An dem Tag hatten wir leider kein Glück mit dem Wetter, denn es regnete ohne Unterlass, weshalb auch das spätere Gießen der Setzlinge überflüssig wurde. Auch wurde die Rückreise dementsprechend ungemütlich, da ein Waldweg nicht für seine witterungsfeste Beschaffenheit bekannt ist. Dennoch kann man zusammenfassend die Aktion als gelungen deklarieren!

Klimaneutrale Schule – Wir machen mit!

Anfang März besuchte uns der Referent Horst Fernsner von der Klimaschutz- und Energieagentur des Landes Baden-Württemberg (KEA-BW) um uns Umweltsprecher/innen der Klassen 9-10 des Gymnasiums und der Realschule Neureut über die Heizung und unsere klimaneutrale Schule zu informieren. Zunächst ging er auf das Projekt „Klimaneutrale Schule – Wir machen mit!“ ein. Da unsere Schule daran teilnimmt, erklärte er uns, was wir tun müssen, um das Ziel der Stadt Karlsruhe, bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu werden, zu erreichen.

Mehr »

Englandfahrt der Achtklässler 2024

Die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen fuhren kürzlich für eine ganze Woche nach England. Alle waren gespannt und voller Vorfreude, als es am frühen Sonntagmorgen gegen 03:40 Uhr losging. Die „coole“ Fahrt, wie sie später von einigen umschrieben wurde, brachte allerdings bei manchen auch etwas Übelkeit mit sich. Das Besteigen der Fähre nach Dover erfolgte nach französischer und britischer Passkontrolle. Die Fahrt auf der Fähre war für viele von uns eine neue Erfahrung.

Mehr »

MINT in Bewegung im KIT

Normalerweise befinden sich Studierende in der Sporthalle vom KIT. An diesem Mittwoch waren aber wir, der NWT-Kurs der Klassen 10b und 10c des Gymnasium Neureut, hier, um viele Eindrücke rund um das Thema Bewegung zu bekommen. Begrüßt wurden wir von drei Studierenden, die uns die verschiedenen Stationen erklärt haben. Bevor wir aber mit den Stationen anfangen durften, sollten wir uns erst einmal in zwei Gruppen aufteilen und jede Gruppe bekam einen Stab. Die Aufgabe lautete: „Berührt alle den Stab mit nur einem Finger und legt ihn auf dem Boden ab, ohne dass jemand den Kontakt verliert.“

Mehr »

Ausflug zum Hambacher Schloss der gesamten 8. Stufe

Im März machten alle achten Klassen gemeinsam einen Ausflug zum Hambacher Schloss in Rheinland-Pfalz. Treffpunkt war um 8.00 Uhr bei den Containern und wir sind pünktlich mit zwei Reisebussen losgefahren. Nach einer guten Dreiviertelstunde kamen wir an und liefen hoch zum Schloss. Wir mussten warten bis die Führungen losgingen, haben aber die Wartezeit gut verbracht. Gleich zu Beginn haben wir ein Gruppenfoto vor dem Hambacher Schloss gemacht.
Wer wollte, konnte die eigenen Sachen in Spinde schließen, dann gingen die Schlossführungen los. Jede Klasse hatte ihre eigene Führung.

Mehr »

UmS: „Gesund ist pflanzenbetonte Nahrung und regelmäßige Bewegung“

„Fleisch ist ein Stück Lebenskraft“ lautete ein Slogan, den das Agrarmarketing 1967 erfand, und der noch vor wenigen Jahren auf Werbeplakaten auftauchte. Zum fast geflügelten Wort entwickelte sich auch der Slogan „Milch macht müde Männer munter“ aus den 50er-Jahren. Tierische Produkte galten lange als unerlässlich und alternativlos für die Ernährung. Das Tierwohl und die Auswirkungen einer intensiven Vieh- und Landwirtschaft auf das Klima spielten noch keine Rolle und das Wissen um die gesundheitlichen Aspekte eines hohen Konsums von Fleisch, Wurst und tierischen Produkten war gering. Und heute?

Mehr »

Un jour au collège Otfried à Wissembourg

Am 6. Februar 2024 haben wir, die gemischte Französischklasse der Klasse 7a und 7b, uns morgens an der Haltestelle Bärenweg getroffen, um einen Tag in unserer französischen Partnerschule in Wissembourg, dem Collège Otfried, zu verbringen.
Mit der Bahn sind wir bis nach Wissembourg gefahren und kamen um kurz nach 10 Uhr in der Schule an.

Mehr »

Schulschach: Gymnasium Neureut ist Badischer Meister

Das Gymnasium Neureut hat die Badischen Meisterschaften im Schulschach gewonnen. Für die Endrunde, die im Bürgerpark Lahr stattfand, hatte sich zwei Wochen zuvor die Mannschaft im WK II (Jahrgang 2006 und jünger) als Sieger der Nordbadischen Meisterschaften qualifiziert. Der härteste Gegner der Neureuter in Lahr war die Mannschaft des Marta-Schanzenbach-Gymnasiums aus Gengenbach, die an den ersten beiden Brettern zwei Oberliga-Spieler der OSG Baden-Baden aufbieten konnte.

Mehr »

Förderverein: Vorstand hat neue Mitglieder

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins am 19. März wurden mehrere Mitglieder neu in den Vorstand gewählt. Diese sind: Sandra Forkert-Hosser (als stellvertretende Vorsitzende), Yasemin Kara, Christina Lüdtke, Norbert Ohler (als Vorsitzender) und Anja Stegbauer-Bayer (als Kassenwartin). Darüber hinaus gehören dem neuen (wie bereits dem alten) Vorstandsteam an: Markus Frank, Andrea Sauer und Cora Wolff.
Aus ihrer Tätigkeit für den Förderverein scheiden hingegen aus: Anja Eichenbrenner, Christine Grether, Diana Jensen und Marion Schwichtenberg. Ihnen gilt der Dank aller Mitglieder für ihr teils langjähriges ehrenamtliches Engagement!

Norbert Ohler neuer 1. Vorsitzender FöV

Religionsunterricht: Ein besonderer Besuch

Einen besonderen Besuch erlebten die SchülerInnen der evangelischen Religionsklasse 6a/6b zusammen mit Pfarrer Würfel am vergangenen Mittwoch. Ein Mann jüdischen Glaubens war zu Gast und erzählte den sehr interessierten und gebannt zuhörenden SchülerInnen, wie er vor 30 Jahren zum jüdischen Glauben gekommen war und wie er diesen in seinem Alltag lebt.

Mehr »

Basketball-Meisterschaften: Überzeugende Performance

Mit zwei Teams startete unser Gymnasium jüngst bei den 31. Basketball-Meisterschaften der Karlsruher Schulen. Unser junges Team, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 6d und 5c, sowie unser älteres Team, zusammengesetzt aus Schülern der Klassen 9 und 10 sowie der Jahrgangsstufe 1, betraten früh morgens die Sporthalle mit einer Mischung aus Aufregung und Vorfreude.

Mehr »

Wintersporttag: Schlittschuhlaufen mit Discokugel

Am Mittwoch trafen sich alle 6. Klassen vor dem Haupteingang des Gymnasiums Neureut. Anschließend fuhren wir mit zwei großen Bussen zur Eislaufhalle Baiersbronn. Wir freuten uns alle sehr auf den Tag. Anfangs durften wir frei in der großen Halle fahren. Das war schön, da Musik lief und bunte Lichter leuchteten. Außerdem hing eine große Discokugel in der Mitte der Halle. Danach wurde die Hälfte der Halle so umgebaut, dass wir dort verschiedene Spiele spielen konnten: Slalom auf Zeit, ein Ballspiel und Curling.

Mehr »

Uni macht Schule: Wie wirken Sport und Ernährung auf die Gesundheit?

„Sport und Essen: Mit der richtigen Ernährung ans Ziel“ heißt der nächste Vortrag in der Reihe „Uni macht Schule“ am Gymnasium Neureut, der am Dienstag, 9. April, um 18 Uhr im Studiensaal stattfindet. Referent ist Dr. Achim Bub, Professor für Leistungsphysiologie und Ernährung am Institut für Sport und Sportwissenschaft des KIT. Wie beeinflussen Lebensstilfaktoren Stoffwechselprozesse und wie können diese wiederum zur Entstehung von Krankheiten führen? Wie wirkt sich Ausdauersport auf den Stoffwechsel aus? Das sind nur zwei der Fragen, die Professor Bub – unter anderem mithilfe von Studien – beantworten wird. Der Referent forscht und lehrt nicht nur am KIT, sondern ist darüber hinaus Leiter des Studienzentrums für Humanernährung am Max Rubner-Institut in Karlsruhe.

Mehr »

Exkursion des IMP-Zweigs in die BBBank

Am Mittwoch machten wir, der IMP-Zweig der Klasse 10, zusammen mit unserem Lehrer Herrn Röhrauer einen Ausflug in die Zentrale der BBBank in Karlsruhe. Nach einer freundlichen Begrüßung durch einige Mitarbeiter, die uns auch durch den Tag begleiteten, wurde uns der Tagesablauf vorgestellt. Zunächst informierten uns zwei Angestellte aus der Personalabteilung über die BBBank in Deutschland, mit rund 1330 Beschäftigten. Außerdem erfuhren wir, dass die BBBank verschiedene Ausbildungen und duale Studiengänge anbietet, was man dort lernt und welche Tipps man bei einer Bewerbung beachten sollte.

Mehr »

Profilwahl: IMP, NWT oder Spanisch?

Symbolbild Profilwahl

Am Gymnasium Neureut kann man zwischen drei Profilfächern wählen: IMP, NWT und Spanisch.

Folien der Informationsveranstaltung zur Profilwahl vom 12.03.2024

Ex-Neonazi warnt: „Seid nicht passiv, setzt euch ein!“

Wenn sich eine Schule auf den Weg macht, mehr Demokratie zu leben und zu lehren, dann ist eine grundlegende Auseinandersetzung mit den Gefahren für diese Staatsform unerlässlich. Denn mehr als 8 Prozent der Bevölkerung, so zeigt es die „Mitte-Studie“ der Friedrich-Ebert-Stiftung vom vergangenen Jahr, haben in Deutschland mittlerweile ein rechtsextremes Weltbild – das sind mehr als doppelt so viele wie noch 2019. „Der Rechtsextremismus ist viel stärker in die Mitte gerückt“, sagt Christian Weißgerber.

Mehr »

Demokratie hautnah: Exkursion in den Landtag Baden-Württemberg

Ein Besuch im Landtag in Stuttgart ermöglichte den Klassen 9b und 9d, den Gemeinschaftskundeunterricht hautnah zu erleben und die Prozesse der Demokratie selbst nachvollziehen zu können. Im Plenarsaal erfuhren die Schülerinnen und Schüler unter anderem, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um Abgeordnete/r zu werden, wie ein/e Ministerpräsident/in gewählt wird und wie die Sitzplatzverteilung der Fraktionen im Plenarsaal zustande kommt. In einem Planspiel konnten die Klassen selbst abstimmen, sich positionieren und die Atmosphäre politischer Entscheidungsprozesse genießen.

Mehr »

Exkursion ins Landesmuseum: „Die 80er – auch wir waren da!“

Retro ist wieder ‚in´ - der Trend der 80er Jahre hat mittlerweile Frisuren, Outfits und das Design von Gegenständen erobert.
Jeder hat einmal etwas davon gehört, wenn man nicht ohnehin schon von der Retro-Welle erfasst worden ist. Dabei hat keiner von den Schülerinnen und Schülern diese Zeit miterlebt, sondern nur durch Erzählungen der Eltern oder Bekannten und aus dem Geschichtsbuch eine vage Vorstellung hiervon bekommen.
Was für Zeiten die 80er Jahre waren, ist in der Ausstellung „Die 80er – sie sind wieder da!“ im Badischen Landesmuseum zu sehen.

Mehr »

Latein-Exkursion ins Badische Landesmuseum

An einem Donnerstag nach der zweiten Stunde ging es für uns Lateinschüler/innen der Klassen 6 los. In Begleitung von Frau Kunkler und Frau Klant erreichten wir vormittags unser Ausflugsziel: Das Badische Landesmuseum. In die zwei Klassen aufgeteilt, durften wir, in fachkundiger Begleitung, sowohl einen Workshop als auch eine Führung durch das Museum machen. Im Workshop mit dem Thema „Herakles“ durften wir in mehreren Gruppen Herakles verschiedene Aufgaben in Stop-Motion-Filmen nachstellen.

Mehr »

Neue Kunstausstellung: Landschaften, Schriften und Werbeplakate

Im Kunstunterricht haben die Schüler der Klassen 5a und 5b Landschaften gemalt. Die Schüler der Klassen 7a, 7b, 7c und 7d haben eine perspektivische Darstellung der Schrift mit dem Thema „Ich heiße…“ gezeichnet, während die Schüler der 9. Klasse ein Werbeplakat gemalt haben. Die Kunstlehrerin Zehrina Karic-Mujcinovic hat die besten Werke ausgewählt und mit Hilfe zweier Schülerinnen der Klasse 7b, Nike und Kaja, die Ausstellung eingerichtet.

Mehr »

Fünfjähriges Jubiläum: DELF-Zertifikate erneut geschafft

Endlich kamen die lang ersehnten DELF-Zertifikate an und konnten ihren Weg zu den letztjährigen Prüflingen aus den 10. Klassen der Gruppen von Frau Fricke, Frau Göhler und mir finden. Das weltweit gültige Diplôme d’Etudes en Langue Française bescheinigt ihnen auf Niveau B1, dass sie in den Kompetenzen Hör- und Leseverstehen sowie Textproduktion jeweils mindestens die Hälfte der Punkte erreicht haben. Auch ihre Sprechkompetenz mussten sie in einer 10-15-minütigen Prüfung unter Beweis stellen.
Das Zertifikat ist bei späteren Bewerbungen und auch fürs Studium besonders hilfreich, da der Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen in zwei modernen Fremdsprachen im heutigen Europa immer wichtiger wird und das Engagement über das Minimum der Schule hinaus von Arbeitgebern gewürdigt wird.
So manche Schülerin und so mancher Schüler hat sich im Verlauf der Vorbereitung sehr gesteigert und alle sind stolz, das Zertifikat in den Händen zu halten. Aus meiner Sicht bringt das DELF den Ehrgeiz der Lernenden hervor und gibt ihnen die Möglichkeit, sich nicht nur auf die Oberstufe vorzubereiten, sondern auch die erlernten Strategien und Fähigkeiten auf andere Situationen, Fächer oder auch Sprachen zu übertragen.
Nach Erneuerung unserer Prüfungslizenzen sowie verschiedener Weiterqualifikationen freut sich die „équipe DELF“ unter den Lehrkräften auf die kommenden Jahrgänge! (fo)

Gymnasium Neureut: Fordern, fördern und Gemeinschaft leben

Er ist einer der wichtigsten Termine, ein Highlight im Schuljahresablauf des Gymnasiums Neureut: der Informationsabend für Viertklässler und ihre Eltern. Das, was das ganze Jahr in der Schule an der Unterfeldstraße gelebt und praktiziert wird, wird hier mit Stolz einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt. Und wieder war das Gemeinschaftsgefühl allenthalben zu spüren, griff ein Rädchen ins andere, zogen alle an einem Strang.

Mehr »

Total vernetzt – und alles klar?!

...so lautete der Titel des interaktiven Theaterstücks, das alle 6. Klassen des Gymnasium Neureut gemeinsam besuchen durften und in dem es um die Sozialen Medien und eine sichere Nutzung des Netzes ging. Nadia und Tobi von „Q-rage – couragiertes Theater“ brachten uns die Gefahren, die bei der Internetnutzung bestehen, näher, indem sie viele Szenarien nachstellten und uns immer wieder miteinbezogen.

Mehr »

Interview mit Alexandra Dukart

Alexandra Dukart ist auf den ersten Blick eine ganz normale Schülerin, die am Gymnasium Neureut die 6e besucht. Doch die sympathische 11-Jährige tritt als Tänzerin nebenbei bei nationalen und internationalen Wettbewerben an und gewinnt dabei eine Medaille nach der anderen. Frau Kober und Herr Ibrahim vom Homepage-Team des Gymnasium Neureut haben sie zum Interview getroffen. In dem Gespräch ging es um ihre wichtigsten Erfolge, ihre größten Ziele und einen ganz besonderen Vierbeiner.

Hallo Alexandra! Schön, dass du da bist! Wie alt warst du denn, als du mit dem Sport angefangen hast? Und was hat dich dazu gebracht?

Alexandra: Meine Mama hat mal RSG (Anm. Ib+Kb: Rhythmische Sportgymnastik) gemacht. Sie wurde zwei Mal ukrainische Meisterin. Sie hat mir Vieles gezeigt, auch das Tanzen.

Mehr »

Gymnasium Neureut als MINT-EC-Schule wiederzertifiziert

Logo des MINT-EC

Februar 2024: „Bei unserer Beurteilung finden sowohl herausragende MINT-Aktivitäten, das MINT-Profil als auch eine aktive Beteiligung am Netzwerkleben Berücksichtigung, also Nutzung der Angebote und Kooperationen im Netzwerk. All das sehen wir hier gegeben.“

Mehr »

Unser Gymnasium stellt sich vor: Exzellent und ungemein vielfältig

Wir stehen in den Startlöchern: Für Mittwoch, 21. Februar, 18:30 Uhr, laden wir interessierte Viertklässlerinnen und Viertklässler sowie ihre Eltern herzlich ein, um ihnen die gesamte, bunte Vielfalt unserer Schule vorzustellen.
Ab 18 Uhr begrüßen wir unsere Gäste in der Pausenhalle. Rund zwei Stunden lang wird die gesamte Schulgemeinschaft in einer kurzweiligen Veranstaltung das Angebot der Schule, das weit über den Unterricht hinausgeht, vorstellen.

Mehr »

„Lernort für Demokratie“: Ganz offiziell ins Netzwerk aufgenommen

Jetzt ist es ganz offiziell: Anfang Februar wurde das Gymnasium Neureut in das Netzwerk „Lernort für Demokratie“ aufgenommen. Leona und Silas aus der 9c und Sofie aus der 10b fuhren zusammen mit Herrn Kruhl nach Stuttgart in den Hospitalhof, wo wir stellvertretend für unsere Schule die Plakette entgegennehmen durften.
Das Projekt „Lernort für Demokratie“ der Jugendstiftung Baden-Württemberg gibt Schulen Impulse und Hilfestellungen, um Demokratie strukturell im Schulalltag zu verankern.

Mehr »

Nanostrukturen: Erhöhte Effizienz und geschonte Ressourcen

Wenn die Materialwissenschaft Oberflächen optimieren will, nimmt sie oft Anleihen bei der Natur. So ist das Ei der Güllefliege zum Beispiel nicht nur atmungsaktiv, sondern auch antibakteriell und hydrophob. Spinnenseide ist extrem stabil und lässt sich gleichzeitig mehr als zweieinhalbfach dehnen. Und Perlmutt ist nicht nur schön, sondern gehört zu den stabilsten und gleichzeitig biegsamsten Materialien, die es gibt.

Mehr »

Ethikunterricht: „Wenn bei uns Krieg wäre. Wohin würdest du gehen?“

Mit dieser Frage beginnt das schlanke Büchlein „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“, welches die dänische Autorin Janne Teller selbst als fiktiven Essay bezeichnet. Bereits 2001 von Teller als Antwort auf die Flüchtlingsdebatte in Dänemark geschrieben, wurde der Text erstmals in einer Lehrerzeitschrift in Dänemark unter dem Namen „Wenn Skandinavien im Krieg läge“ veröffentlicht, bevor er dann 2004 als Buch mit Illustrationen von Helle Vibeke Jensen verlegt wurde und heute durch den Krieg in der Ukraine und den Israel-Hamas-Krieg im Nahen Osten aktueller ist denn je.

Mehr »

Futsal-Stadtmeisterschaften: Schöner Fußball bei guter Stimmung

Das Gymnasium Neureut nahm kürzlich an der 18. und letzten Futsal-Stadtmeisterschaft in Karlsruhe-Rintheim teil. Mit einem Team bestehend aus acht Jungen und einem Mädchen aus der 8. Klasse trat die Schule gegen zehn andere Mannschaften an, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Zum ersten Mal kamen die grünen Trikots, die mit der großzügigen Unterstützung des Fördervereins in diesem Schuljahr neu angeschafft werden konnten, zum Einsatz.

Mehr »

Kreisfinale Gerätturnen: Mannschaft mit außergewöhnlichem Teamgeist

Das Kreisfinale des Jugend-trainiert-für-Olympia-Wettkampfes im Gerätturnen in Odenheim war ein ereignisreiches und spannendes Event, das die sportlichen Talente und den Teamgeist der Schülerinnen des Gymnasiums Neureut unter Beweis stellte. Mit einem engagierten Team von fünf Schülerinnen der 7. und 8. Klassenstufe – Enni, Emilia, Maren, Marlene und Johanna – sowie ihrer Sportlehrerin Jule Hedwig machte sich die Mannschaft auf den Weg, um das Gymnasium zu vertreten.
Die Vorbereitung auf dieses wichtige Ereignis begann Wochen im Voraus. Die Mädchen hatten nicht nur intensiv trainiert, sondern auch ihre eigenen Küren für die verschiedenen Geräte – Boden, Sprung, Stufenbarren und Schwebebalken – zusammengestellt.

Mehr »

Fußballturnier: Mitreißende Momente und beeindruckende Spielzüge

Ein aufregendes Fußballturnier fand in der Sporthalle des Gymnasiums Neureut statt, bei dem das Humboldt Gymnasium auf unsere Schule traf. Das Besondere an diesem Turnier war, dass jeweils die 9. und 10. Klassen beider Schulen um den Pokal spielten.
Der Turniertag begann um 8 Uhr vor der Sporthalle des Gymnasiums Neureut, wo sich die aufgeregten Teams versammelten. Die Turnierstruktur war ähnlich wie die der Weltmeisterschaft, wodurch für jede Klasse eine lange Spielzeit garantiert wurde. Dies sorgte zudem für zusätzliche Spannung, da die Mannschaften in Gruppenphasen und KO-Runden um den Einzug ins Finale kämpften.

Mehr »

Bezirksfinale Schulschach: Hervorragende Ergebnisse unserer Schule

Ende Januar fand im Studiensaal das diesjährige Karlsruher Bezirksfinale der Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften in drei Altersklassen statt. Im Wettkampf 1 (Geburtsjahr 2003 und jünger) spielten Linus Klenert, Yasmin El Mekkaoui, Leon Gehrke und Isaac Danneau (alle aus der Jahrgangsstufe 2). Da keiner dieser Spieler im Verein Schach spielt, rechneten wir uns hier keine besonders guten Aussichten auf einen der ersten Plätze aus. Umso erfreulicher war, dass diese Mannschaft in einem ausgeglichenen Wettbewerb nach einem Sieg und zwei Unentschieden am Ende punktgleich mit dem Bismarck-Gymnasium vorne war.

Mehr »

Berührende Trauerfeier: Abschied von Oberstudienrat Andreas Lange

In einer bewegenden Trauerfeier hat die Schulgemeinschaft von Andreas Lange Abschied genommen, der am 13. Januar im Alter von 64 Jahren gestorben war. 15 Jahre hat der im Rheinland geborene Kunstlehrer am Gymnasium Neureut unterrichtet. Nicht nur die derzeitige Schüler- und Lehrerschaft, sondern auch ehemalige Abiturientinnen und Abiturienten sowie frühere Kolleginnen und Kollegen erwiesen ihm in der vollbesetzten Sporthalle des Gymnasiums die letzte Ehre. Die beiden Fachschaften Religion und Pfarrer Pascal Würfel hatten die berührende Feier gestaltet, musikalisch wunderschön begleitet von einem kleinen Orchester aus Lehrerinnen und Schülern. Eine große Leidenschaft für sein Fach, ein großes Wissen in vielen Bereichen, Humor und Sprachgewandtheit sowie der Glaube daran, dass alle Schülerinnen und Schüler sich verbessern können, prägten sein Wesen. Auch Streitbarkeit und der unermüdliche Einsatz für die ihm wichtigen Werte waren Eigenschaften von Andreas Lange, die die Rednerinnen und Redner in berührenden Worten zum Ausdruck brachten. Und schließlich nahmen die Trauernden mit dem Licht Hunderter von Kerzen Abschied von ihrem Lehrer, Kollegen und Freund Andreas Lange. Er wird fehlen – im Kunstraum und im Lehrerzimmer. Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Neureut ist in Gedanken bei seiner Familie und drückt nochmals ihr tiefes Beileid aus. (mh)

Ein Tisch mit einem Photo des Verstorbenen und dem Kondolzenzbuch Ein Kollege schildert seine Erinnerungen an den Verstorbenen

Moscheebesuch: Informative Gespräche räumen Vorurteile aus

Ende Januar hatten die Ethikklassen der Jahrgangsstufe 8 bei Frau Pothu und Frau Greif die Ehre, eine Moschee zu besuchen, nachdem das Thema Islam in beiden Ethikkursen bereits aufgegriffen worden war. Ausgewählt wurde dazu die Annur-Moschee in Grünwinkel, welche durch den „Verein für Dialog und Völkerverständigung in Karlsruhe e. V.“ betrieben wird.

Mehr »

Besuch in Wissembourg: Ein etwas anderer Schultag

Mitte Januar besuchte unsere Klasse 7d das Collège Otfried. Es ging morgens am Bärenweg los in Richtung Hauptbahnhof und nach einem weiteren Umstieg in Winden war auch schon der Bahnhof Wissembourg erreicht. Von dort war es nur ein kurzer Fußweg bis zur Schule. Wir standen allerdings zuerst vor einem grünen Tor und mussten uns anmelden, um Einlass zu erhalten. Hinter der Pforte erwartete die Klasse dann aber ein warmes Willkommen.

Mehr »

Landesmuseum: Kurztrip nach Ägypten

Eine Exkursion nach Ägypten unternahm die Klasse 6b des Gymnasium Neureut mit ihren Lehrerinnen Frau Buff und Frau Fricke. Na ja, um genau zu sein, fuhren wir ins Badische Landesmuseum zur Ägyptenausstellung.
Zuerst standen wir vor dem Grab eines hohen Beamten, der sich und seine Familie in Hieroglyphen auf dem Steingrab verewigt hatte. Für die Ägypter galt alles, was auf die Wände der Grabkammern gemalt oder eingemeißelt wurde, als echt.

Mehr »

„Uni macht Schule“: Wo finden sich Nanostrukturen im Alltag?

Die Teilnehmer des Börsenführerscheins lauschen den Vortragenden

„Nanostrukturen im Alltag“ heißt der nächste Vortrag im Rahmen der Reihe Uni macht Schule, der am Dienstag, 6. Februar 2024 um 18 Uhr im Studiensaal des Gymnasiums Neureut stattfindet. Referent ist Dr. Stefan Walheim, Teamleiter am Institut für Angewandte Physik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Wo finden sich im Alltag Nanostrukturen und wie funktionieren sie? Dr. Walheim wird während seines Vortrags über die Wirkung der durch diese winzigen Teile hergestellten Oberflächen sprechen. So kann die Wirkung optischer Natur sein – beispielsweise bei Antireflexbeschichtungen von Solaranlagen – oder aber auch eine schmutz- und wasserabweisende Funktion haben – bekannt sind hier zum Beispiel Lotuseffekt-Oberflächen.

Mehr »

Zertifikate für Umweltmentoren: Viel von anderen Projekten gelernt

Arthur Bäcker und Nils Gierl aus der 9. Klasse erhielten in Stuttgart ihr Zertifikat als Umweltmentoren. Aus zahlreichen Schulen Baden-Württembergs waren Mentoren mit verschiedenen Projekten gekommen, um sie uns allen vorzustellen. Zuerst erhielten wir eine kurze Einführung. Bevor wir schließlich unsere Zertifikate erhielten, gab es eine Fragerunde mit den Staatssekretären. Diese waren Herr Dr. Andre Baumann vom Ministerium für Umwelt, Klima und Wirtschaft und Herr Volker Schebesta vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Mehr »

Adventsgottesdienst: „Ich glaub bei dir klopft`s!“

„Ich glaub bei dir klopft`s.“ Das war das Thema des diesjährigen Adventsgottesdienstes. Passend zu diesem Thema bekamen wir von der Klasse 5b, der Singklasse der 5. Klassen, das Lied „Ding Dong Bells“ vorgesungen und uns wurde Psalm 24 vorgelesen. Aber das war noch nicht alles. Als Nächstes wurde uns von einigen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Neureut ein Anspiel vorgespielt, in dem sich ein junges Bauernpaar fragte, ob all die Sachen, die in der Welt passieren, sie überhaupt etwas angehen.

Mehr »

Deutsch-französische Schülerbotschafter in der ‚capitale allemande‘

An einem Mittwoch im Dezember fuhren wir – Marie und Sofie, die deutsch-französischen Schülerbotschafter unserer Schule - nicht wie gewohnt zum Unterricht, sondern mit dem Zug für 4 Tage nach Berlin. Mit uns fuhren noch 48 weitere deutsch-französische Schülerbotschafter, die alle entweder aus Baden-Württemberg oder aus dem Elsass kamen und 6 Begleitpersonen. So pünktlich wie unsere Reise gestartet war, so verspätet endete sie dann allerdings.

Mehr »

NWT-Kurs: Vom Weg des Blutes und dem Bau des Herzens

Sezieren eines Herzens, Wiederbelebung, Stabile Seitenlage und EKG, das sind Dinge, die man nicht alltäglich im Unterricht macht. Trotzdem konnten wir, der NWT-Kurs der 10. Stufe bei Frau Greif, all das zusammen mit Herrn Schürmann und Frau Nagel ausprobieren. Vor allem das Sezieren des Schweineherzens war für uns alle eine neue und interessante Erfahrung. Nachdem wir und davor mit der Theorie, also dem Aufbau des Herzens beschäftigt hatten, war es schön die erlernten Dinge auch anzuwenden.

Mehr »

NeuntklässlerInnen besuchen Citykrippe in der St. Stephan-Kirche

Die normalen Krippendarstellungen sind allen evangelischen NeuntklässlerInnen des Gymnasium Neureuts gut bekannt, als sie sich am vergangenen Dienstag zusammen mit Religionslehrer Pfarrer Würfel zu einem ganz besonderen Kunstwerk aufmachen. Der Ettlinger Künstler Rudi Bannwarth hat der St. Stephans Kirche eine Citykrippe zur Verfügung gestellt: Statt den Hirten sind der KSC-Fan und die Mutter mit den beiden Kinder die ersten, die das Jesuskind begrüßen dürfen. Das sucht man dabei sogar vergebens: „Wanted“ steht auf einem Plakat, das an der Wand hängt und das Konterfei von Jesus Christus ziert. „Das gefällt mir richtig gut.“, sagt ein Schüler, „weil es zeigt, dass es an Weihnachten auch um das Suchen geht.“ Genau dazu möchte die Krippe auch einladen: Sich auf den Weg machen und einen eigenen Zugang zur Weihnachtsgeschichte finden – eine Möglichkeit, die zumindest die Neureuter Schülergruppe an diesem Vormittag für sich genutzt hat. Beim kurzen Stimmungsbild zum Abschluss gehen sehr viele Hände nach oben, denen die moderne Krippe viel besser gefällt als die herkömmliche Darstellung. „Es ist einfach mal was anderes!“, sagt eine, „aber der Sinn dahinter ist eigentlich derselbe. Es geht da und dort um Weihnachten.“

„Sucht in kleinen Dosen“: Unser Beitrag

Alles begann mit einer Rundmail der Schulleitung, in der ein interessantes Programm zur Suchtprävention vorgestellt wurde. Die Suchtberatungsstelle Karlsruhe, die ich danach anschrieb, hat mir gleich die Hoffnung genommen, daran teilnehmen zu dürfen: Zu viele Anmeldungen – es müsse gelost werden. Eine Woche später bekam ich eine E-Mail, dass wir doch dabei seien – allerdings unter der Bedingung, dass wir einen Film drehen und über die Homepage der Schule bis zum 9. Februar 2024 veröffentlichen, in dem wir zeigen, wie Verhalten zur Sucht wird.
Der hier veröffentlichte Film beschäftigt sich mit dem Thema Rauchen und wie Henri (erfundene Person) zum Rauchen kommt und davon nicht mehr loskommt. Alle dargestellten Personen sind frei erfunden, ebenso wie die Drehorte keine real existierenden Orte darstellen, auch wenn sie denen sehr ähnlichsehen. Die ebenfalls frei erfundene Handlung zeigt den Verlauf einer Suchterkrankung, wobei die Schauspielerinnen und Schauspieler, die im Film Charaktere darstellen, nichts mit tatsächlich existierenden Menschen gemein haben. Bei allen möglichen Zusammenhängen bzw. Ähnlichkeiten, die eventuell entstanden sind, handelt es sich um nicht beabsichtigte Zufälle.
Die Erstellung des Videos wäre ohne Unterstützung folgender Menschen nicht möglich gewesen: Frau Gröger-Kaiser, Herr Lindl, Herr Seeber, Herr Herrmann, Herr Rieger, die Video-AG, die Klasse 7c, sowie vor allem Vincent Denecken. Wir danken allen von Herzen. (fo)

Papiersammlung des Gymnasiums: Container vor der Sporthalle

Symbolbild für die Papiersammlung am Gymnasium Neureut, ein Stapel Zeitungen.

Auch in diesem Jahr sind Papierspenden gerne gesehen! Diese müssten wie in den letzten Jahren wieder selbstständig von den Bürgerinnen und Bürgern angeliefert und in die jeweiligen Container eingebracht werden, welche sich ab dem Nachmittag des 1. Dezember bis zum 19. Dezember auf dem Parkplatz der Sporthalle an der Unterfeldstraße befinden. Es wird getrennt gesammelt: Der Großcontainer ist für Mischpapier und Kartonagen, der geschlossene weiße Container mit den Klappöffnungen ist ausschließlich für Zeitungspapier vorgesehen.
Bitte achten Sie beim Anfahren und Abladen auf vorbeilaufende Schülerinnen und Schüler. Der Erlös aus der Papiersammlung kommt Umweltprojekten des Gymnasiums zugute.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Sicherheitstraining in Bus und Bahn für die neuen Fünftklässler

Am 15.11.2023 kamen zwei Polizisten und Herr Mültin von der KVV zu uns ans Gymnasium Neureut. Sie erklärten uns, aus wieviel leichtsinnigen Momenten in Bus und Bahn teilweise schwere oder sogar tödliche Unfälle entstehen können. Es reicht schon ein Gerangel oder Gedrängel an der Straßenbahn oder Musikhören und aufs Handy-Schauen beim Überqueren der Bahngleise!

Mehr »

Uni macht Schule: Nachhaltiges Bauen am Beispiel des RoofKIT

Die Teilnehmer des Börsenführerscheins lauschen den Vortragenden

„Eine Möglichkeit die europäische Vision von Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und verantwortungsvollem Energiemanagement umzusetzen, präsentierte Katharina Blümke, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät für Architektur am KIT, im nahezu vollbesetzen Studiensaal im Rahmen ihres kurzweiligen Vortrags „Gebäude im Kreislauf: Nachhaltiges Bauen am Beispiel des Roofkit“.
40% - das ist der Anteil für den die Bauindustrie an den weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich ist. Der Architekturwettbewerb Solar Decathlon möchte daher den Fokus auf die Umsetzung nachhaltiger Architektur legen.

Mehr »

Börsenführerschein: Mehr Ordnung im Universum der Finanzwelt

„Aktien? Investitionen? Fonds? – Nein danke, das ist doch zu kompliziert für mich!“, beschweren sich viele, wenn sie an die Börsenwelt denken. Dabei gibt es in Deutschland derzeit so viele Aktionäre wie noch nie, vor allem jüngere Menschen scheinen sich zunehmend für den Aktienmarkt zu interessieren.

Mehr »

Besuch der Annur Moschee

Am Donnerstag dem 16.11. besuchten die Religionskurse der Klassenstufe 8 die Annur Moschee in Grünwinkel. Begleitet wurden wir von den jeweiligen Lehrerinnen Frau Beisel, Frau Pfeiffer und Frau Klant.
Keiner der Schüler hätte erwartet, dass eine Moschee mitten in einem unauffälligen Industriegebiet liegt. Auf Nachfrage wurde diese ungewöhnliche Lage damit erklärt, dass in dem christlichen Land Deutschland Moscheen durch Vereine gegründet werden.

Mehr »

Exkursion nach Straßburg: Auf den Spuren der europäischen Politik

Am 09. November begab sich die J1 dank aufwendiger Planung von Frau Nagel auf einen Exkurs nach Straßburg. Nach einer angenehmen Busfahrt und einer Erkundung der schönen Innenstadt begaben wir uns endlich auf den Weg zum EU-Parlament. Dort staunten wir erstmals über seine architektonische Gestaltung und die moderne Innenausstattung.

Mehr »

Mit dem Handy durch die Rheinauen – eine deutsch-französische Fotorallye

Anfang November 2023 fuhren wir mit unserer Französischklasse (Klasse 7ab) zum Naturschutzzentrum nach Rappenwört. Dort trafen wir unsere französischen Austauschpartner aus Wissembourg. Wir bekamen Namensschilder mit dem Namen unseres Austauschpartners und mussten ihn erst einmal finden, da wir uns bisher nur Briefe geschrieben hatten und wir uns zum ersten Mal ‚live‘ sahen.
Nach ersten Kennenlernspielen wurden wir in zwei deutsch-französische Gruppen aufgeteilt.

Mehr »

Besuch der Mahnwache

Wir, die evangelische Religionsgruppe der Klassen 8cd, besuchten am 09.11.23 die Mahnwache anlässlich der Erinnerung an die Pogromnacht. Am 9. November 1938 wurden auch die beiden Synagogen in Karlsruhe zerstört. Um 14 Uhr trafen wir uns mit unserer Religionslehrerin Frau Pfeiffer und fuhren gemeinsam mit der Straßenbahn zum Kronenplatz. Von dort aus waren es nur ein paar Minuten zu Fuß bis zur Mahnwache in der Kronenstraße am Platz der damals zerstörten Synagoge.

Mehr »

Aktion „Weihnachtsfreude für Kinder in Isjum“

Zahlreiche Unterstufenschüler und viele Kollegen des Gymnasiums Neureut beteiligten sich in diesem November an der Aktion des Vereins Schaukelpferd e.V. für die circa 1000 Kinder in der ostukrainischen Stadt Isjum. Ziel dieser wertvollen Aktion ist es, dass jedes Kind in der stark vom Krieg zerstörten Stadt an Weihnachten einen Karton mit Weihnachtsgeschenken erhält. Dabei gaben sich unsere Jugendlichen viel Mühe, für „ihr“ Kind, von dem sie den Vornamen und das Alter wussten, passende Überraschungen auszusuchen und liebevoll zu verpacken.

Mehr »

MINT-EC-Camp zum Thema „Robotik – Vom Modell zum praktischen Nutzen“

Karlsruhe, 15.11.2023. 23 Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC nahmen am MINT-EC-Camp teil. Organisiert wurde die viertägige Veranstaltung von den beiden Karlsruher Schulen Kant-Gymnasium und Gymnasium Neureut in Zusammenarbeit mit dem Cyberforum Karlsruhe.
Davon, dass Karlsruhe nicht nur die Stadt des Rechts, sondern auch der Medienkunst ist, konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Besuch des ZKM (Zentrum für Kunst und Medien) überzeugen. Nach einer Führung, bei der besonders die Schnittstelle zwischen Kunst und MINT beleuchtet wurde, sagte Bastian, einer der Teilnehmer: „Das war viel interessanter als der Name vermuten ließ.“

Mehr »

Klasse 8c zur Science Week am KIT

Schülerinnen und Schüler bei der Science-Week am KIT

Im Rahmen der Science Week waren wir Anfang Oktober mit Frau Göhler am KIT, um etwas über Stoffeigenschaften zu lernen. Zu Beginn zeigte uns Herr Schneider, ein Wissenschaftler, eine Präsentation mit dem Titel:,, Mit Material und Ingenieurwissenschaften dem Klimawandel die rote Karte zeigen!“ Dort lernten wir, wie wir selbst sinnvoll den Klimawandel bekämpfen können, zum Beispiel, indem wir weniger Fleisch essen und E-Autos oder am besten Fahrrad fahren. Außerdem wurde uns beigebracht, dass jährlich jeder Deutsche 10 Tonnen CO2 pro Kopf ausstößt. Im Vergleich zu Menschen in Burundi, welche nur 0,03 Tonnen pro Jahr ausstoßen.

Mehr »

Schulgartenfest: Köstlichkeiten aus eigener Ernte

Schülerinnen und Schüler um ein Grillfeuer beim Gartenfest
Die Ernte aus dem Schulgarten

An einem sonnigen Herbsttag im Oktober fand im Schulgarten des Gymnasiums Neureut ein Gartenfest für die Unterstufe statt. Frau Windisch, die für die Öko-AG, und Frau Greif, die für die Schulgarten-AG verantwortlich ist, haben dieses Fest organisiert. 38 Fünf- und Sechs-Klässler haben an diesem Nachmittag zusammen im Kreis am Lagerfeuer gesessen und Stockbrot und Marshmallows geröstet und eine Gemüsesuppe gekocht. Dabei wurde die Ernte des Schulgartens verarbeitet und wanderte direkt in den Topf. Davor wurde fleißig gewaschen und geschnitten und Kräuter aus dem Garten haben die Suppe schließlich noch verfeinert. Aus der Pfefferminze wurde Tee aufgebrüht und Limonade mit Zitronensaft, Holundersirup und Mineralwasser aus dem schulischen Sprudler hergestellt. Für knapp 40 Schülerinnen und Schüler war es die Möglichkeit, die neue Schule und ihre Mitschüler in gemütlicher und froher Runde kennenzulernen. Einen herzlichen Dank geht an die zwei 10.Klässler der Garten-AG, Friedrich und Sinan, die sich um die Feuerstellen und das Stockbrot gekümmert haben.

Schaurig schöne Halloween-Party der Unterstufe

Einige Besucher der Halloweenparty

Am Freitagabend tummelte sich manch gruselige und angsteinflößende Gestalt in den Räumen des Schulgebäudes: Die Halloween Party unsere SMV traf auf breite Resonanz und großes Interesse. Viele Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufen 5 und 6 nahmen die Einladung zur Party gerne an um das muntere Treiben an diesem Abend mit zu erleben und an den verschiedenen Wettbewerben in unterschiedlichen Räumen teilzunehmen: Beim Song Contest wurden großartige Wettkämpfe ausgetragen – wer singt besser das vorgegebene Lied entlang der Vorgaben des Bildschirmes? Das Basteln von Masken und Herstellen von Verkleidungen war im Nebenraum im Zentrum. In der Foto Ecke bestand die Möglichkeit, sich mit entsprechendes Accessoires und den hergestellten Masken auch als Gruppe fotografieren zu lassen. In einem weiteren Raum wurde für das leibliche Wohl gesorgt, hier gab es Hot Dogs und viele weitere Kleinigkeiten nebst Getränken. Höhepunkt war aber sicher der Wettbewerb um das schaurigste Kostüm. Hier hatte die Jury wahrlich keine einfache Aufgabe, da sich wirklich viele Schülerinnen und Schüler mächtig ins Zeug gelegt haben und tolle Verkleidungen getragen wurden. In der Rückschau eine wirklich gelungene Party mit vielen strahlenden Kinderaugen!

Textil-Verkaufsstand am kommenden Donnerstag (9.11.)

Schulkleidung

Weil der erste Donnerstag im Monat diesmal in den Ferien lag, findet unser nächster T-Shirt Verkauf diese Woche donnerstags, am 9.11., in der zweiten großen Pause statt. Ihr findet unseren Verkaufsstand in der Aula. Auch diese Woche schenken wir Euch beim Kauf eines Textils zusätzlich einen Sticker mit Schullogo!
Wir bieten T-Shirts, nach aktuellem Ökostandart hergestellt, mit Schullogo wahlweise vorne oder hinten bedruckt in einer sehr schönen Farbauswahl an. Ein Teil der Einnahmen kommt der Schule zugute und wird der SMV zur Verfügung gestellt. Die T-Shirts kosten jeweils 12,00 €, die Taschen 7,00 €.
Da es inzwischen nicht mehr so warm ist, bringen wir auch eine große Auswahl an Sweatshirts und Hoodies mit. Die Pullis ohne Kapuze kosten jeweils 25,00 €, die mit Kapuze 35,00 €. Beide Textilien sind auf der Rückseite mit dem großen Logo bedruckt. Die Qualität der Textilien ist sehr gut, alle Standards bezüglich Lieferkette und Umweltschutz sind erfüllt, und sie fühlen sich sehr weich und kuschelig an. Kommt gerne an unseren Stand, wenn Ihr wegen der Größen unsicher seid oder mal anprobieren wollt!
Wer will, kann sich sein Schul-Textil auch online bestellen. Bestellte Shirts werden klimaneutral zu den Schülern nach Hause geliefert.

Uni macht Schule: Nachhaltiges Bauen im Fokus

„Gebäude im Kreislauf: Nachhaltiges Bauen am Beispiel des RoofKit“ lautet der Titel des nächsten Vortrags im Rahmen von „Uni macht Schule“, der am Donnerstag, 16. November, um 18 Uhr im Studiensaal des Gymnasiums Neureut stattfindet. Referentin ist M.Sc. Katharina Blümke. Die Architektin arbeitet als Lehrassistentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Nachhaltiges Bauen am Karlsruher Institut für Technologie. Der Vortrag wird sich um das kreislaufgerechte, sortenreine Bauen drehen und dabei einen Schwerpunkt auf das RoofKIT legen.

Mehr »

Alkoholprävention: Beinahe „zu Tode gesoffen“

Frank Milbich hat die gesamte Klassenstufe 8 besucht und uns von seiner Vergangenheit als Alkoholiker erzählt. Er ist seit 18 Jahren trocken und war 28 Jahre abhängiger Alkoholiker.
Er hat schon im frühen Alter von 13/14 Jahren angefangen, Alkohol zu trinken, da er nach Handballspielen mit seiner Mannschaft gefeiert hat, indem sie Trinkspiele gespielt haben. Da er schon so früh anfing zu trinken, hat er die Schule vernachlässigt, wie er offen erzählte,

Mehr »

Mathetreff 3456: Anmeldungen für neue Staffeln sind jetzt möglich

Mit dem Programm „Mathetreff 3456“ bietet das Gymnasium Neureut in Kooperation mit dem Zentrum für Mathematik (Bensheim) begabten und interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 3, 4, 5 und 6 aus Grundschule und Gymnasium eine Möglichkeit, sich auch außerhalb der Schulstunden mit Mathematik zu beschäftigen.

Die Kinder bekommen in altersgemischten Gruppen in fünf thematisch unterschiedlichen Doppelstunden pro Schuljahr Gelegenheit, sich mit kniffligen mathematischen Problemen zu beschäftigen und mit "Gleichgesinnten" auszutauschen.

Mehr »

Trier-Exkursion der Lateiner: Auf den Spuren der Römer

Gemeinsam mit Frau Kunkler und Frau Klant machten wir, die Lateingruppen der Klassen 9 und 10, eine dreitägige Exkursion nach Trier.
Der erste Tag fing chaotisch an. Nachdem viele Regionalzüge nach Trier ausgefallen oder viel zu spät gekommen waren, haben wir uns dann in eine S-Bahn gesetzt, um nach Mannheim zu fahren und von dort in eine Regionalbahn nach Trier umzusteigen. Ab Mannheim verlief die sonstige Anreise glatt.

Mehr »

Sport-LK beim Baden Marathon am Start: Beeindruckende Leistungen

Das Gymnasium Neureut war beim Baden Marathon am Start. Zehn Schülerinnen und Schüler des Sport-Leistungskurses des Gymnasiums Neureut stellten sich gemeinsam mit der Referendarin Jule Hedwig der Herausforderung dere Halbmarathonstrecke. Die motivierende Unterstützung des Leistungskurslehrers Patrick Krätz trug dazu bei, dass die jungen Sportlerinnen und Sportler ihr Bestes gaben und ein beeindruckendes Laufevent erlebten.

Mehr »

Feierliche Einschulung der Fünftklässler: „Seid neugierig, seid fair“

Wieder einmal wurde sie liebevoll gestaltet: die Einschulungsfeier der Fünftklässler, ihre Aufnahme in die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Neureut. „Ich hoffe, ihr freut euch darauf, was kommt“, meinte Schulleiterin Eva Gröger-Kaiser. Sie selbst freue sich sehr und hoffe, dass die Mädchen und Jungen neugierig seien. „Seid ihr aufgeregt? Fragt ihr euch, ob ihr neue Freunde gewinnen könnt, die Lehrerinnen und Lehrer nett zu euch sind?“. Sie könne natürlich nichts versprechen.

Mehr »

Ablauf des ersten Schultags (Montag 11.09.2023)

Symbolbild Ende der Ferien, umgestaltetes Ortausgangsschild

Klassenstufen 6 bis 10

  • 1. bis 4. Stunde: Klassenlehrerstunden
  • 5. und 6. Stunde: Unterricht nach Stundenplan
  • Es findet kein Nachmittagsunterricht statt.
Jahrgangsstufe 11:
  • 1. Stunde: Informationen der Oberstufenberatung in der Mensa
  • 2. bis 4. Stunde: Tutorstunden
  • 5. und 6. Stunde: Unterricht nach Stundenplan
  • Es findet kein Nachmittagsunterricht statt.
Jahrgangsstufe 12:
  • 1. und 2. Stunde: entfällt
  • 3. Stunde: Informationen der Oberstufenberatung in der Mensa
  • 4. Stunde: Organisatorisches (Abiball etc.)
  • 5. und 6. Stunde: Unterricht nach Stundenplan
  • Es findet kein Nachmittagsunterricht statt.
Alle Schülerinnen und Schüler, die neu zu uns an die Schule kommen, treffen sich um 7:45 Uhr im Sekretariat des Gymnasiums und werden von den Klassenlehrkräften abgeholt.

Design by S.Röhrauer